Aktuelle Informationen zu Maßnahmen in unserer Klinik in der Corona-Pandemie (Stand: 12.10.2020)

Aktuelle Informationen zu Maßnahmen in unserer Klinik in der Corona-Pandemie (Stand: 12.10.2020)

Aktuelle Informationen zu Maßnahmen in unserer Klinik während der Corona-Pandemie (Stand: 12.10.2020)

Aktuelle Informationen zu Maßnahmen in unserer Klinik während der Corona-Pandemie (Stand: 12.10.2020)

Liebe Patienten, liebe Besucher,

wir investieren sehr viel Zeit und Anstrengung, um Ihnen und uns maximale Sicherheit zu gewährleisten und mit möglichst kleinen Einschränkungen einen wirkungsvollen Reha-Aufenthalt zu ermöglichen. Unser Ziel ist es, Sie und unsere Mitarbeiter zu schützen und unser Möglichstes zu tun, um nicht zur Verbreitung des Virus beizutragen. Gleichzeitig wollen wir Ihnen einen reibungslosen Reha-Aufenthalt ermöglichen.

In unserer Einrichtung gelten die aktuellen Anweisungen/Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts sowie die ausgesprochenen Regelungen des Bundeslandes Brandenburg.

Wir stehen im ständigen Austausch/Dialog mit den regionalen/lokalen Ämtern und setzen deren Empfehlung und Verfügungen rasch um. Als Ergebnis unserer Arbeit trägt unser Hygienekonzept das Gütesiegel "Corona-Check - Sichere Rehabilitation".

Zur Eindämmung des Infektionsrisikos und zum Schutz unserer Einrichtung werden alle anreisenden Patienten bei Ankunft durch einen Arzt unserer Klinik befragt/untersucht. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen führen wir ab sofort bei allen neu anreisenden Patienten einen Covid-19-Test nach den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts durch. Bis zum Eingang der Testergebnisse werden Sie in Ihrem Patientenzimmer isoliert. Die Speiseversorgung erfolgt auf dem Zimmer. Alle Behandlungen beginnen erst nach Vorliegen des negativen Testergebnisses.

Wir empfehlen Ihnen, sich vor Anreise testen zu lassen. Sie können somit sofort mit Ihrem Rehabilitationsprogramm beginnen und vermeiden eine Isolation in Ihrem Patientenzimmer. Bitte beachten Sie, dass das Testergebnis nicht älter als 48 Stunden sein darf. Entsprechend der aktuellen Testverordnung haben Sie vor Anreise ein Anrecht auf einen Covid-19-Test. Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bzw. das für Ihren Wohnort zuständige Gesundheitsamt für die Anordnung einer Testung.

Grundlage hierzu ist die Verordnung zur Änderung der Verordnung zum Anspruch auf bestimmte Testungen für den Nachweis des Vorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vom 15.09.2020 des Bundesministerium für Gesundheit Artikel 1, § 4.

Ergänzend dazu wurden die folgenden Maßnahmen verbindlich festgeschrieben:

Tragen von Mund-Nasen-Schutz

Zum Schutz aller Patienten ist das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in unserem Haus Pflicht. Bei Anreise erhalten Sie dazu zwei Behelfs-Mund-Nase-Schutzmasken mit Anleitung zum korrekten Tragen. Achten Sie auf das korrekte Tragen. Die Mund-Nasen-Bedeckung ist immer auch über der Nase zu tragen.

Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können, halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt. Sie tragen nach ärztlicher Anordnung ein Face-Shield (Gesichtsvisier).

Sollten Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, empfehlen wir dringend das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Einhaltung Hygiene- und Abstandsregelungenregeln

  • Händehygiene: Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Wasser und Seife, mind. 20 bis 30 Sek. lang.
  • Achten Sie auf eine korrekte Husten-Nies-Etikette: Husten Sie in die Armbeuge und benutzen Sie Einmaltaschentücher.
  • Vermeiden Sie es, sich mit den Händen ins Gesicht zu fassen.
  • Verzichten Sie grundsätzlich aufs Händeschütteln.
  • Distanz: Halten Sie 1,5 Meter Mindestabstand zu Ihren Mitmenschen und tragen da, wo es eng wird, eine Alltagsmaske.

Anreiseprocedere

Wir bitten Sie um telefonische Kontaktaufnahme vor Anreise mit unserem Hygieneteam unter +49 35603 63 467, wenn Sie folgende Symptome aufweisen:

  • Anzeichen einer Erkältung, z.B. Fieber, Husten, Atemnot
  • Störungen des Geruchs- und Geschmackssinns, die neu aufgetreten sind

oder

  • Wenn Sie selbst in den letzten 4 Wochen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert waren,
  • Wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer Person hatten, die in den letzten 4 Wochen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert war.
  • Wenn Sie sich derzeit in Quarantäne befinden.

Reisen Sie bis zur Klärung Ihrer Beschwerden nicht an.

Bei ihrer Anreise betreten neuanreisende Patienten durch den ausgeschilderten separaten Eingang die Klinik. Hier erwartet Sie bereits unser medizinisches Personal. In einem sogenannten „Quick-Check“ erfragen wir relevante Symptome entsprechend der Vorgaben des Robert-Koch-Instituts und erklären Ihnen detailliert die aktuellen Hygieneregeln.

Tipps für die kalte Jahreszeit

Entsprechend der Vorgaben des RKI sind wir zur Umsetzung des Lüftungskonzeptes mit Frischluft verpflichtet. Wir erwarten in der kalten Jahreszeit, selbst bei erhöhtem Heizvolumen, eine Abkühlung im Haus. Bitte bringen Sie warme Kleidung mit (ggfs. auch ein dünnes Halstuch bzw. Kopfbedeckung, Fleece- bzw. Strickjacke) und kleiden sich im „Zwiebelmuster“.

Sollten Ihre Familienangehörigen direkt aus dem Krankenhaus in unser Haus verlegt werden, so unterstützen Sie Ihre Angehörigen, in dem Sie die passende Kleidung auswählen und mitgeben bzw. zu uns bringen.Gern nehmen die Mitarbeiter der Einlasskontrolle die gepackte Tasche entgegen und leiten diese weiter.

Klinikzugang

Zur Regulierung der Besucher- und Patientenströme sind alle Nebeneingänge geschlossen. Betreten Sie die Klinik nur noch durch den Haupteingang.

Um nur berechtigten Personen den Zutritt zur Klinik zu gewähren, findet im Eingangsbereich eine Kontrolle durch den Mitarbeiter der Zugangskontrolle/des Sicherheitsdienstes statt. Wir bitten Sie unaufgefordert Ihren Zimmerschlüssel oder das Therapieheft zu zeigen.

Bei jedem Betreten der Klinik ist der Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen. An den aufgestellten Desinfektionsspendern desinfizieren Sie sich bitte die Hände. Halten Sie die Einwirkzeit von mindestens 30 Sekunden ein.

Speiseversorgung

Bitte beachten Sie die Bodenmarkierung im Wartebereich vor dem Speisesaal. Auch hier ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes bis zu Ihrem Sitzplatz Pflicht.

Zur Einhaltung der Abstandsregeln haben wir zwischen den Sitzplätzen die Abstände vergrößert. Durch die geringere Platzkapazität werden unnötige Patientenkontakte reduziert. Um ausreichend Platzkapazitäten vorhalten zu können, ist es erforderlich, dass Sie sich an die in Ihrem Therapieheft festgelegten Essenszeiten halten. Bitte verändern Sie nicht die bestehende Tischordnung.

Veranstaltungen im MEDICLIN Reha-Zentrum Spreewald

Um Mitarbeiter und Patienten zu schützen, finden bis auf weiteres keine Veranstaltungen mehr in unserer Klinik statt.

Eingeschränkte Besuchsregelungen und Einschränkungen zu sozialen Kontakten

Derzeit gelten für unsere Klinik folgende Besucherregelungen

  • Die tägliche Besucherzahl ist begrenzt und wird durch eine vorherige Anmeldung gesteuert.
  • Pro Patient und Tag ist maximal 1 Besucher für maximal 1 Stunde zugelassen.
  • Für Ihren Besuch steht ein separater Besucherbereich in der Cafeteria zur Verfügung.
  • Besuche außerhalb der Besuchszeiten sowie durch Kinder unter 16 Jahren sind untersagt.
  • Jeder Patient gibt bei der Aufnahme seine Besuchspersonen schriftlich an (max. 2 Personen), die ihn besuchen dürfen.Bitte beachten Sie, dass Patienten mit Atemwegserkrankungen entsprechend §11 der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg keinen Besuch empfangen dürfen.

Besuchszeiten

  • Montag bis Samstag: 15 bis 16.30 Uhr
  • Sonn- und Feiertage: 10 bis 11 Uhr, 14 bis 15 Uhr, 15.30 bis 16.30 Uhr  

Anmeldung

  • Besucher müssen sich spätestens bis 2 Tage vor dem Besuch telefonisch anmelden:
    Frau Dittrich, Tel.Nr. +49 35603  63 203
    Montag und Freitag: 10 bis 12 Uhr
    Dienstag bis Donnerstag: 13.30 bis 15 Uhr (ausgenommen Feiertage)
  • Am Besuchstag muss die ausgefüllte Besucher-Selbstauskunft mitgebracht werden.
  • Jeder Besucher erhält am Klinikeingang ein Textiletikett zur Kennzeichnung, dieses muss beim Verlassen der Klinik wieder abgegeben werden.

Laden Sie sich hier die Besucher-Selbstauskunft herunter

Bei Ankunft in der Klinik verpflichten Sie sich,

  • sich als Besucher bei uns zu registrieren. Dies ist wichtig um im Falle eines Infektionsgeschehens die Infektionsketten rückverfolgen zu können. Die Daten werden nach §§ 16, 25 IfSG gespeichert und nach vier Wochen datenschutzgerecht gelöscht. 
  • schriftlich Auskunft über Corona-bezogene Symptome zu erteilen sowie die Verpflichtungserklärung zur Einhaltung der vorgeschriebenen Hygieneregeln zu bestätigen (Besucher-Selbstauskunft).
  • sich ausschließlich mit der benannten Patientin/dem benannten Patienten in dem ausgewiesenen Besucherbereich aufzuhalten.

Zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter, ist die Einhaltung der nachfolgenden Regelungen unbedingt erforderlich.  

Was Sie bei Ihrem Besuch beachten müssen

  • Desinfizieren Sie bitte Ihre Hände vor dem Betreten und beim Verlassen der Einrichtung. 
  • Tragen Sie während der gesamten Dauer Ihres Besuches einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand während der gesamten Zeit sowohl zu Ihrem Angehörigen als auch zu anderen Personen und verzichten Sie bitte auf jeden körperlichen Kontakt.
  • Vermeiden Sie Menschenansammlungen während des Wartens.
  • Wenn Sie husten oder niesen müssen, beachten Sie bitte die Husten- und Niesetikette.

Einen Besuch können wir leider nicht erlauben, wenn Sie

  • Störungen des Geruchs- und Geschmackssinns haben, die neu aufgetreten sind.
  • selbst in den letzten 4 Wochen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert waren (bei einer Infektion vor mehr als 4 Wochen ist ein negatives Testergebnis vorzulegen).
  • innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer Person hatten, die in den letzten 4 Wochen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert war.
  • Anzeichen einer Erkältung haben: Fieber, Husten, Atemnot etc.
  • sich derzeit in Quarantäne befinden.

In besonderen Ausnahmefällen können nach Absprache mit dem behandelnden Arzt / Chefarzt telefonisch ggf. individuelle Lösungen gefunden werden unter denen ein dringender Besuch – unter Beachtung weiterer Schutzmaßnahmen – stattfinden kann. 

Grußkartenservice

Nutzen Sie unseren Grußkarten-Service und machen Ihren Liebsten eine Freude.

Information für vorzeitig abgereiste Patienten

Sie haben in diesen bewegten Zeiten entschieden, unsere Klinik vorzeitig  zu verlassen. Dafür haben wir vollstes Verständnis. Wir möchten Sie weiterhin auf dem Wege der Genesung begleiten und haben sehr positive Nachrichten für Sie. 

Sie können Ihren Aufenthalt bei uns jederzeit fortführen oder eine erneute vollständige Rehabilitation bei uns aufnehmen. Die Deutschen Rentenversicherungen haben eine unbürokratische Lösung angeboten, die dies schnell ermöglichen wird. Sie benötigen dafür lediglich einen Kurzantrag auf Leistung zu medizinischen Rehabilitation (G0101). 

Der Antrag ist auch für diejenigen Patienten gedacht, welche zur Absicherung der Betreuung von Kindern oder aus anderen wichtigen Gründen ihre Reha abbrechen mussten. Den Kurzantrag lassen Sie von Ihrem Haus- oder Facharzt unterschreiben und reichen ihn dann bei der Rentenversicherung ein. 

Ihren Reha-Aufenthalt können Sie dann in ruhigeren Zeiten wieder bei uns aufnehmen. 
Wir freuen uns auf ihren erneuten Aufenthalt bei uns! 

Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an, wir beraten Sie gerne.